CranioSacral-Therapie

ist Bestandteil der Osteopathie. Als CranioSacralen Rhythmus bezeichnet man in erster Linie die rhythmische Bewegung der Schädelknochen, der Rückenmarksflüssigkeit, Liquor genannt, und des Kreuzbeins. (Beim gesunden Menschen 6 bis 10 mal pro Minute.) Ist der CranioSacrale Rhythmus gestört, können vielerlei unterschiedlichste Schmerz- und Funktionsstörungen auftreten. In der CranioSacral Therapie lassen sich aber nicht nur Einschränkungen und Störungen des CranioSacralen Systems selbst erkennen und beseitigen, sondern auch therapeutisch auf eine Vielzahl anderer Funktionen des Organismus einwirken. Verspannungen von Muskulatur oder Fehlstellungen von Knochen führen über ihre Auswirkungen auf Gewebestrukturen und Fascien (Bindegewebshüllen von Muskulatur, Organen und Rückenmark, durchziehen den gesamten Körper) häufig zu teils massiven Spannungszuständen an anderen Knochen, Muskeln oder Organen (z.B. Blase, Uterus, Leber, Darm). Diese sind dann in ihrer Funktion beeinträchtigt und können mit Schmerzen reagieren.
Dem Therapeuten stehen ein spezielles Befundungssystem und sanfte, meist als überaus angenehm empfundene, manuelle Techniken an Kopf und Körper des Patienten zur Verfügung.
Er nutzt diese zur Mobilisation der Schädelnähte, der Rückenmarkshäute und des Beckens, um den Rhythmus des CranioSacralen Systems sanft zu beeinflussen. D. h. er mobilisiert jede einzelne Schädelnaht und jeden einzelnen Schädelknochen im CranioSacralen Rhythmus. Eine freie Mobilität in allen Schädelnähten ist Voraussetzung für ein störungsfrei funktionierendes CranioSacrales System und somit für ein harmonisches Zusammenspiel aller Strukturen des Körpers.

Es hat sich gezeigt, dass gerade Patienten mit hartnäckigen, therapieresistenten oder diagnostisch nicht erklärbaren Beschwerden mit der CranioSacral-Therapie sehr erfolgreich behandelt werden können.

Übergeordnetes Ziel der Therapie ist es, ein Gleichgewicht zu erreichen, eine innere Stabilität zwischen den verschiedenen Körperstrukturen, ihren Knochen und Organen, ihren Muskeln und ihres Gewebes und damit des gesamten Organismus. Drüber hinaus werden durch die CranioSacral-Therapie nachweislich die Selbstheilungskräfte des Patienten angeregt und sein gesamtes Immunsystem aktiviert.

Öffnungszeiten Praxis:

Montag:
08.00-12.00Uhr 14.00-17.00 Uhr
Dienstag/Donnerstag:
08.00-12.00 Uhr 14.00-19.00 Uhr
Mittwoch/Freitag:
8.00-15.00 Uhr

Rehasport

Montag:
17.00-18.00 Uhr

lesen Sie darüber mehr >>>...

Faszienkurs

Unser Präventionskurs,
"Faszientraing"
lesen Sie darüber mehr >>>...

MTT in unserer Praxis

Muskelaufbautraining an unseren Trainingsgeräten >>>...

Sling-Line-Training

weitere Infos hier >>>...

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Alle erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen und die Möglichkeit, einzelne Cookies zuzulassen oder sie zu deaktivieren, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.