Datenschutz Impressum so finden Sie uns Unsere Praxis Startseite
Aktuelles Konzept Leistungen Das Team Unsere Kurse Galerie Karriere

Physikalische Therapie

-Ultraschalltherapie-
Unter Ultraschall versteht man die Anwendung mechanischer Schwingungen von 1-3 Mhz oberhalb des hörbaren Frequenzbereiches zu therapeutischen Zwecken.
Beim Ultraschall pflanzt sich die Auslenkung der schwingenden Teilchen in Flüssigkeiten und weichem Gewebe in einer Langwelle fort, das heißt die Auslenkung erfolgt parallel. Dies ist eine Art von Mikromassage.Die Behandlungszeit und -Intensität steigert sich je nach persönlicher Verträglichkeit. Angewandt wird Ultraschall zur Durchblutungsförderung, Stoffwechselsteigerung, Schmerzlinderung und Abbau von Einlagerungen im Gewebe.

-Elektrobehandlung-
Die Elektrobehandlung unter Verwendung konstanter galvanischer Ströme oder von unterschiedlichen Impulsströmen (z.B. diadynamische Ströme, Ultrareizstrom, Impulsgalvanisationen, mittelfrequente Wechselströme, Interferenzströme), mit individuell eingestellten Stromstärken und Frequenzen oder Amplituden, sowie frequenzmoduliert bzw. auch kombiniert appliziert, wird mit verschiedenen Elektroden angelegt.
Behandlung entsprechend der ärztlichen Verordnung und der krankengymnastischen Befunderhebung mit individueller Elektrodenanordnung und Elektrodenschaltung sowie der Reaktionslage und Verträglichkeit des Patienten.


-Thermotherapien-
Wärme-Therapien / Kälte-Therapien

-heiße Rolle-
ist eine feuchte Wärmeanwendung. Aus zwei oder mehreren dünnen Handtüchern wird eine feste Rolle mit einem Trichter gewickelt. In diesen Trichter wird heißes Wasser gegossen. Der Therapeut trägt diese Anwendung auf dem zu behandelnden Körperteil mit einer rollenden Bewegung auf so das zusätzlich eine Massagewirkung entsteht.
-Heissluft-
ist eine trockene Wärmeanwendung. Die zu behandelnden Körperteile werden über Infrarotgroßflächenstrahler unterschiedlicher Leistung bestrahlt. Die Wärme ist individuell dosierbar.
-Fangopackung-

Als Heiß- oder Warmapplikationen sind sie zur Behandlung für einzelne oder mehrerer Körperteile sowie des ganzen Körpers einsetzbar. Wärmepackungen werden in der Regel in Verbindung mit klassischer Massage und / oder Krankengymnastik im engen zeitlichen Zusammenhang oder als Einzelbehandlung durchgeführt.
-Kryotherapie (Eistherapie)-

Es handelt sich hierbei um eine Behandlung einzelner oder mehrerer Körperteile mit lokaler Anwendung intensiver Kälte (Eispackung, Eislolly, Eisabreibung)


Anwendungsziele der Physikalischen Therapie in Verbindung mit einer physiotherapeutischen Behandlung sind:
zur Durchblutungsförderung, Schmerzlinderung, , Muskeltonusregulation (Detonisierung oder Tonisierung), Stoffwechselsteigerungen zur vegetativen Stimulation